Prandtl´sches Staurohr mit Probenahme

1 Verschraubares Prandtl´sches Staurohr mit einer Länge von 3 m, teilbar in 1 m Stücke,
mit 4 Innenleitungen auch jeweils in 1m Stücken mit
Swage Lock Verschraubungen für:
Stau – und Statikleitung,
Gasprobeleitung mit Quarzwattefilter und
Thermoelementschutzrohr.
Satz Werkzeug und Verschluss- und Endkappen
Weitere Verlängerungen von 1 m

Zugehörige Ersatzthermoelemente:
1 NiCrNi Thermoelement Länge 2000 und 1,6 Æ mm
1 NiCrNi Thermoelement Länge 3000 und 1,6 Æ mm
1 NiCrNi Thermoelement Länge 4000 und 1,6 Æ mm
1 NiCrNi Thermoelement Länge 5000 und 1,6 Æ mm

Prandtl´sche Staurohre
Staurohr aus 12 mm VA Rohr und einem um 90° gebogenen Schenkel mit der
Länge von 100 mm. Das Endstück ist aus 15 mm VA Rohr und ca. 300 mm lang
1 Prandtl`sches Staurohr mit einer Länge von 800 mm mit 12 mm Æ
1 Prandtl`sches Staurohr mit einer Länge von 1000 mm mit 12 mm Æ
1 Prandtl`sches Staurohr mit einer Länge von 1200 mm mit 12 mm Æ
1 Prandtl`sches Staurohr mit einer Länge von 1500 mm mit 15 mm Æ
1 Prandtl`sches Staurohr mit einer Länge von 2000 mm mit 15 mm Æ
Weitere Prandtl´sche Staurohre in Längen und Æ auf Anfrage.

Neuentwicklung des zerlegbares Prandtl´sches Staurohr
1 Prandtl´sches Staurohr mit einer Länge von 3000 – 3100 mm teilbar in 3 Längen
von je 1000 mm Stücken mit einer teilbaren Innenleitung (teilbar in Längen von 1000 mm)
mit Swage Lock Verschraubungen für die Stauleitung. Jedes Rohr hat Verschluss-
und Endkappen und dient als Transportrohr für die Innenleitung. Die Verschraubung
des 18 Ø mm Außenrohres erfolgt mit einem Gewinde von M 15 x 1 mm. Die Ab-
dichtung erfolgt mit wärmebeständigen Perbunan Dichtungen. Am Ende dieses
Staurohres ist eine Swage Lock Verschraubung mit einem Teflon Dichtkegel, einer
Perbunan Dichtung und einer Druckscheibe um die Stauleitung nach außen abzu-
dichten. Zusätzlich wird ein einstellbarer Richtungsanzeiger aufgesetzt, um die
Richtung der Staurohrspitze anzuzeigen.
(Der Statikanschluss kann je nach Zusammenbau anders stehen.)

Inklusive des erforderlichen Montagewerkzeuges

Längen oder Teillängen der Einzelteile können auch anders gewählt werden.

Temperatureinsatzbereich bis 500 °C möglich.